fbpx

Classic Club Pokal – 1. Runde Frauen 2019/2020

Hessischer Kegler- und Bowling Verband e.V.

Der Classic Club Pokal der Frauen startet am 24. November 2019

Am Sonntag kommen die Kegelfreunde vom Rot Weiß Walldorf (Hessenliga), Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga) und Falkeneck Riederwald (Hessenliga) zu uns nach Schaafheim zur 1. Runde des Classik Club Pokal des HKBV e.V.

Der Spielmodus

1. Die Startreihenfolge der Spieler ist auf dem entsprechenden Meldebogen zu notieren und 30
Minuten vor Spielbeginn von allen Mannschaftsführern verdeckt an den Aufsichtsführenden zu
übergeben und von diesem nach Abgabe aller Meldungen unverzüglich auf den entsprechenden
Spielberichtsbogen einzutragen.

2. Die Bahnbelegung der Mannschaften wird vor Turnierbeginn vom Aufsichtsführenden
ausgelost. 

3. Die Wurfdistanz wird auf 120 Würfe festgelegt. Diese werden über vier Bahnen zu je 30 Wurf
kombiniert absolviert. Als Einspielzeit stehen 5 min auf der Anfangsbahn zur Verfügung. Für eine
Serie von 30 Würfen steht eine Spielzeit von zwölf Minuten zur Verfügung.

4. Die Wertung erfolgt nach jeweils 30 Würfen. Bei einer Startreihe von vier Spielern werden
insgesamt zehn Wertungspunkte vergeben: Der Spieler mit der höchsten Kegelzahl erhält vier
Punkte, der nächstbeste drei Punkte, der nächstbeste zwei Punkte und der schlechteste einen
Punkt. Bei Kegelgleichheit erhalten die Spieler den Durchschnitt der Punkte aus den jeweiligen
Platzierungen.

5. Die teilnehmenden Mannschaften werden absteigend nach der Anzahl der erzielten
Wertungspunkte gereiht. Ist hier Gleichstand, entscheidet die Anzahl der erzielten Kegel über die
Platzierung. Ist auch hier Gleichstand, entscheidet die Anzahl der im Abräumen erzielten Kegel
über die Platzierung.

6. Die beiden Erstplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für die nächste Runde.

7. Für das Halbfinale qualifizierte Mannschaften müssen ihre Teilnahme eine Woche vor dem
angegebenen Termin in Textform bei der Spielleitung bestätigen. Die Siegermannschaft erwirbt
das Startrecht wahlweise für den DKBC-Pokal oder den DCU-Pokal. Verzichtet der Sieger, so
entscheidet die Spielleitung über den Übergang des Startrechts auf die jeweils nächstplatzierte
Mannschaft (maximal jedoch bis Platz vier).